Datenschutzberatung

Das bisherige Jahr 2019 hat gezeigt: Die Bedeutung des Datenschutzes steigt weiterhin.

Die Erwartungshaltung sowohl von Lieferanten- als auch von End- und Businesskunden hinsichtlich des Datenschutzes hat sich verändert. Für viele Marktteilnehmer gilt guter Datenschutz als Gütesiegel. Insofern darf der Datenschutz von Unternehmen inzwischen durchaus auch als Marketingtool angesehen werden. 

Zudem muss man konstatieren, dass die Datenschutzbehörden der bundesdeutschen Länder, seitdem die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) im Mai 2018 Geltung erlangt hat, großartige Aufklärungs- und Beratungsarbeit geleistet haben und es wahrscheinlich erscheint, dass nun vermehrt überprüft wird, ob die DS-GVO ordnungsgemäß umgesetzt wird. Ein Indiz dafür sind entsprechende Stellenausschreibungen einiger bundesdeutscher Aufsichtsbehörden. Auch deshalb sollte beachtet werden: Datenschutzverstöße sind in DS-GVO-Zeiten kein Kavaliersdelikt mehr. 

Unternehmen und Institutionen/Behörden aller Größenordnungen sowie Ärzte, Verbände, Vereine und auch Selbstständige sollten sich insofern aus obigen Gründen angemessen mit der nun nicht mehr ganz neuen Rechtslage auseinandersetzen. Zudem stehen aktuell die erste Anpassung der neuen Gesetzgebung sowie die ePrivacy-Verordnung auf der Datenschutz-Tagesordnung. Unterstützung durch externe Datenschutzberatung bzw. die Benennung eines externen Datenschutzbeauftragten können hier das richtige Mittel sein. Insbesondere, wenn zügig vorweisbare Ergebnisse erzielt werden sollen oder sogar müssen.

Als kleines Beratungsunternehmen sind wir nicht nur darauf spezialisiert, die wichtigsten Anforderungen des Datenschutzes in Ihrer Institution sehr schnell zu implementieren, wodurch sich Ihr Risiko signifikant verringert. Vielmehr bieten wir unsere Unterstützung auch Institutionen an, die bereits über ein gewisses Maß an „Datenschutzstruktur“ verfügen. Gerne arbeiten wir auch Ihre/n interne/n Datenschutzbeauftragte/n praxisgerecht in das Thema ein oder fungieren selbst als externe Datenschutzbeauftragte. 

INNOVATIVE-MANAGEMENT.COM Datenschutzdienstleistungen bzw. Datenschutzberatung

Im Zuge der veränderten Rechtslage ist es für viele Unternehmen sinnvoll, externe Unterstützung in Anspruch zu nehmen. In folgenden Bereichen bietet die IM Datenschutz- und Digitalisierungsberatung zu diesem Zweck Dienstleistungen an:

Für den Fall, dass Sie datenschutzseitig überhaupt noch nicht aktiv geworden sind, hilft Ihnen ganz sicher das kostengünstige IM DS-GVO Starterpaket. Aber: Ob Sie nun Datenschutzeinsteiger sind, Ihren vorhandenen Datenschutz auf den neuesten Stand bringen oder ihn in andere Hände legen wollen – rufen Sie einfach an oder senden Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular. Wir informieren Sie umfassend und zielgerichtet während eines kostenlosen Infotermins.

Sollten Sie sich jedoch erst einmal eigenständig über die neue Rechtslage informieren wollen, bieten wir im Servicebereich sowohl sinnvolle Downloads als auch interessante Links namhafter Institutionen u. a. zu den Themen Datenschutz bzw. Datenschutzgesetze, Datenschutz-Grundverordnung, ePrivacy-Verordnung, Bundesdatenschutzgesetz usw.

Datenschutzberatung IM-Wortwolke

Die Datenschutz-Grundverordnung als Treiber zur Aufdeckung anderweitiger Verbesserungsmöglichkeiten

Bei der Inanspruchnahme von IM-Datenschutzdienstleistungen entsteht ein positiver Nebeneffekt: Aufgrund der Notwendigkeit, die datenschutzrelevanten Prozesse zu betrachten sowie des Vorhandenseins von Prozess- und Digitalisierungs-Know-How von IM können u. U. gleichzeitig Optimierungspotenziale in anderen Themengebieten als nur dem des Datenschutzes identifiziert werden. Diese können für Ihr Unternehmen von hoher strategischer Relevanz sein. Zudem können sie im Tagesgeschäft zu verbesserter Produktivität führen sowie das Unternehmen insgesamt zukunftssicherer machen. Sollten während einer Datenschutzberatung derlei Potenziale offensichtlich werden, werden Sie selbstverständlich unverbindlich und kostenfrei darauf hingewiesen und auf Handlungsalternativen aufmerksam gemacht.

Datenschutz bzw. Datenschutzmanagement sind notwendiger Bestandteil der Unternehmensstrategie

Als Verantwortlicher könnten Sie sich folgende Fragen stellen (Auszug) und an den Antworten arbeiten, um Sanktionen durch die Aufsichtsbehörden und/oder Betroffene zu vermeiden:

  • Sind unsere datenschutzrelevanten Abläufe dokumentiert? Oder sogar: Welche Abläufe sind überhaupt datenschutzrelevant?
  • Speichern wir personenbezogene Daten wirklich nur zweckgebunden?
  • Wo speichern wir diese Daten? Ist angemessene IT-Sicherheit gegeben (Verschlüsselung, Pseudonymisierung, Serverstandort usw.)?
  • Halten wir uns an das Gebot der Datensparsamkeit?
  • Beachten wir den Mitarbeiterdatenschutz sowie die Pflichten zur Aufbewahrung und Löschung von Bewerberdaten?
  • Sind in unserer Institution mehr als 9 Personen nicht nur gelegentlich mit der Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt, so dass wir verpflichtet sind, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen?
  • Sind im Unternehmen Geräte/Maschinen vorhanden, die potenziell geeignet sind das Nutzerverhalten aufzuzeigen?
  • Kommunizieren im Unternehmen Maschinen untereinander (M2M), bzw. sind diese Maschinen mit dem Firmennetz oder dem Internet verbunden?
  • usw.

INNOVATIVE-MANAGEMENT.COM – IM Datenschutz- und Digitalisierungsberatung kann Sie hier fachkundig und zuverlässig unterstützen. Wir legen großen Wert darauf, Ihr Business gezielt und somit effektiv sowie pragmatisch-effizient auf die Anforderungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes 2018 sowie der noch zu verabschiedenden ePrivacy- Verordnung auszurichten – auch im Hinblick auf ein von Ihnen möglicherweise geplantes Digitalisierungsvorhaben, welches u. U. eine Datenschutz-Folgenabschätzung und weiteres beinhalten kann.

Weiter zu generellen Informationen über INNOVATIVE-MANAGEMENT.COM.